ABB FIA FORMEL E: JEAN-ÉRIC VERGNE IST KÖNIG VON BERN

download-pdf
download-image
download-all
Mo, 24/06/2019 - 11:45

Mit einer herausragenden Leistung hat Jean-Éric Vergne in Bern die Pole Position erobert, das Rennen gewonnen und sich zudem den Titel des besten Voestalpine-Fahrers der europäischen Formel E-Rennen gesichert. Zusätzlich stellte der DS TECHEETAH Pilot gleich zwei Rekorde auf: Als erstem Rennfahrer in der Geschichte der elektrischen Motorsportserie gelang es ihm, aus der ersten Startgruppe heraus die Pole Position zu erzielen. Mit nunmehr drei Saisonsiegen hat Jean-Éric Vergne darüber hinaus die meisten im Fahrerfeld inne, womit er auch die Führung in der Fahrer- und Teamwertung ausbauen konnte.



Sein Teamkollege André Lotterer lieferte in Bern beeindruckende Überholmanöver. Er fuhr von Startplatz acht auf Rang vier vor. Aufgrund eines Missverständnisses mit seinem Rennstall wurde er nachträglich jedoch auf Position vierzehn strafversetzt.

Mark Preston, Teamchef DS TECHEETAH: „Jean-Éric war heute nicht zu stoppen. Er hat den Sieg verdient. Ich danke dem gesamten Team für diese fantastische Leistung. Wir führen die Fahrer- und die Teamwertung jetzt mit 32 beziehungsweise 43 Punkten Vorsprung an. Der Abstand erscheint groß, doch in der Formel E kann viel passieren. Es bleiben noch zwei Läufe und die Möglichkeit, viele Punkte zu sammeln.“

Xavier Mestalan Pinon, Direktor DS Performance: „Meine Gratulation an Jean-Éric und DS TECHEETAH für diesen tollen dritten Saisonsieg. Damit sind wir den Titeln in der Fahrer- und Teamwertung noch ein Stück näher gekommen. Die technischen Verbesserungen, die wir vor dem Rennen vorgenommen haben, konnten wir in Bern zu unserem Vorteil nutzen. Ich danke dem gesamten Team für eine beeindruckende Leistung.“

André Lotterer: „Es ist frustrierend, nach solch einer Aufholjagd mit einer so harten Strafe belegt zu werden. Die Strafe ist umso ärgerlicher, da der vierte Platz wertvolle Punkte gebracht hätte. Ich konzentriere mich nun ganz auf die letzten beiden Läufe in New York. Dort werde ich alles geben, um die Formel E-Saison mit einem guten Ergebnis zu beenden.“

Jean-Éric Vergne: „Das Team hat fantastische Arbeit geleistet. Die letzten Runden waren nervenaufreibend, weil es zu regnen begann. Ich bin vorsichtig gefahren, denn ich wollte lieber als Zweiter die Ziellinie überqueren, als ein zu hohes Risiko eizugehen. Ich konnte die gute Ausgangslage nach dem Qualifying in einen Sieg umwandeln, wertvolle Punkte erzielen und damit unseren Vorsprung in der Fahrer- und Teamwertung ausbauen. Ich bin stolz auf das gesamte Team.“

André Lotterer: „Ich hatte in meiner Karriere als Rennfahrer schon bessere Tage. Das Wochenende fing gut an; im freien Training habe ich die beste Rundenzeit erzielt. Leider ist mir im Qualifying ein Fehler unterlaufen und ich musste aus der letzten Reihe starten. Im Rennen konnte ich bis auf den elften Platz vorfahren, musste dann aber aufgrund einer überhitzen Batterie aufgeben. In der Fahrerwertung stehe ich auf Platz drei − eine gute Ausgangslage für das kommende Rennen in Bern.“

 

Bern ePrix
1. Jean-Éric Vergne (DS TECHEETAH)

2. Mitch Evans (Jaguar)
3. Sébastien Buemi (Nissan)
4. Sam Bird (Envision)
5. Maximilian Günther (Dragon)
6. Daniel Abt (Audi)
7. Alex Lynn (Jaguar)
8. Felipe Massa (Venturi)
9. Lucas Di Grassi (Audi)
10. Stoffel Vandoorne (HWA)

Fahrerwertung
1. Vergne (DS TECHEETAH) 130 Punkte

2. Di Grassi (Audi) 98 Punkte
3. Evans (Jaguar) 87 Punkte
4. Lotterer (DS TECHEETAH) 86 Punkte
5. Da Costa (BMW) 82 Punkte
6. Frijns (Envision) 81 Punkte
7. Buemi (Nissan) 76 Punkte
8. Abt (Audi) 75 Punkte

Teamwertung
1. DS TECHEETAH 216 Punkte

2. Audi 173 Punkte
3. Envision 150 Punkte
4. Nissan 139 Punkte
5. Mahindra 117 Punkte
6. BMW 106 Punkte
7. Jaguar 98 Punkte
8. Venturi 88 Punkte

 

Links:
www.dsautomobiles.at
www.facebook.com/AustriaDS
https://twitter.com/DS_Official
https://twitter.com/DS_Performance
www.dstecheetah.com
https://twitter.com/DSTECHEETAH

Passwortfreie Presseseite:
http://at-media.driveds.com

 

Kontakt:
DS Automobiles in Österreich
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Head of Communication Austria-Switzerland
Tel.: 0676-83 494 300
christoph.stummvoll@mpsa.com
Twitter: @chstummvoll

 

Über DS TECHEETAH
Das Formel E-Team TECHEETAH ist ein chinesisches Motorsportteam. Der Rennstall gehört SECA (Shanghai) Limited.

In der vergangenen Saison der FIA Formel E-Meisterschaft hat TECHEETAH mit Jean-Éric Vergne den Titel in der Fahrerwertung erobert. Dank der guten Leistung des Teamkollegens André Lotterer konnte sich der Rennstall auch den zweiten Platz in der Teamwertung sichern. Ab der Saison 2018/2019 geht TECHEETAH in Partnerschaft mit DS Automobiles an den Start der rein elektrisch angetriebenen Motorsportserie und startet als Team DS TECHEETAH.

 

Über DS Automobiles
DS Automobiles wurde 2015 in Paris gegründet und lässt die Tradition des französischen Premium-Automobils wieder aufleben. Die Premiummarke ist inspiriert vom Pariser Savoir-faire und lässt die von der DS aus dem Jahr 1955 geerbten Werte Innovation und Individualität fortbestehen. DS Automobiles betritt somit ein neues Terrain auf dem Markt für Premiumautomobile.

Der SUV DS 7 CROSSBACK ist das erste Modell der zweiten Generation von DS Automobiles. Er bildet den Auftakt für fünf weitere Modelle, die bis 2022 auf den Markt kommen. Dazu zählt auch der neue Kompakt-SUV DS 3 CROSSBACK mit einer rein elektrisch angetriebenen Version.

Der ab Herbst 2019 erhältliche DS 7 CROSSBACK E-TENSE 4x4 mit Hybridantrieb und der e-DS 3 CROSSBACK – das erste rein elektrisch angetriebene DS Modell – markieren zudem den Startschuss für die konsequente Elektrifizierung aller Modelle.

Alle DS Modelle zeichnen sich durch avantgardistisches Design, Raffinesse mit Liebe zum Detail sowie fortschrittliche Technologien und dynamischen Komfort aus.

Für ihre anspruchsvollen Kunden, die sich individuelle Betreuung und Exklusivität wünschen, hat DS Automobiles ONLY YOU entwickelt – ein Programm exklusiver Serviceleistungen für ein einzigartiges Markenerlebnis.

DS Automobiles wird in besonderen DS Stores sowie DS Salons präsentiert. 2018 wurden weltweit 188 Showrooms eröffnet. Anfang Januar 2019 zählte die Marke 376 Standorte, darunter der Flagship-Store, die DS WORLD PARIS in der 33 rue François I.

www.dsautomobiles.at

Scroll