DS X E-TENSE: Vision des französischen Luxusautomobils im Jahr 2035 | Medien DS Österreich

DS X E-TENSE: Vision des französischen Luxusautomobils im Jahr 2035

download-pdf
download-image
download-all
Do, 26/04/2018 - 16:30

Die Modelle von DS Automobiles verkörpern französisches Know-how und verbinden avantgardistisches Design mit innovativen Technologien.

Heute präsentiert DS Automobiles das Ergebnis einer einzigartigen Vision.

Die Designer und Ingenieure der französischen Premium-marke stellten sich der Herausforderung, ihre automobile Vision des französischen Luxus im Jahr 2035 zu entwickeln. Das Ergebnis ihres gemeinsamen Traums ist der DS X E-TENSE – ein Concept Car von unvergleichlicher Raffinesse.



Herausforderung an die Zukunft

In einer sich verändernden Industrie entwickeln die Mitarbeiter von DS Automobiles mit hoher Leidenschaft die automobile Welt von morgen. Sie leben einen Traum, der eine Zukunft ohne Einschränkungen ermöglicht. Aus diesem Traum ist das Concept Car DS X E-TENSE entstanden.

Mit dem DS X E-Tense haben die Designer der Marke ihre eigene automobile Vision des französischen Luxus für das Jahr 2035 entworfen. Abseits des Mainstreams, sollten hierbei Technologie und Vision miteinander verschmelzen. So verbindet das entstandene Concept Car innovative Technologien mit einem schönen und inspirierenden Auftritt und spiegelt die Erwartungen der Luxuswelt von morgen wider. Achtzig Jahre nach der sensationellen Enthüllung der legendären DS wird der DS X E-TENSE die automobile Welt abermals revolutionieren.

 

Radikale Emotionen hervorrufen

Die Flügeltür des DS X E-Tense aus Karbon und Leder gibt den Blick auf das Cockpit frei. Auf Anhieb fällt der pyramidenförmige Fahrersitz auf, der sich wie ein Monocoque-Schalensitz perfekt an den Fahrer anpasst. Das Lenkrad besteht aus Leder, Holz und Metall. Diese kapazitiven Materialien unterstützen den Fahrer auf perfekte Weise. Das zweifarbige Anilinleder kombiniert Millenium- und Marineblau. Ein aufwändig gesticktes Perlenmuster, das zu den Markenzeichen von DS Automobiles gehört, bringt das Cockpit zur Geltung.

 

Wie in einem Kokon

Der DS X E-TENSE ist asymmetrisch. Auf der rechten Seite öffnet sich die Schmetterlingstür und der Fahrer wird Passagier. Durch die asymmetrische Anordnung entsteht unter der Kapsel aus durchsichtigem Glas neuer Platz. Der Passagier nimmt in einem umhüllenden Sitz mit Massage- und Belüftungsfunktion Platz. Dieser verleiht ein sehr geräumiges und entspanntes Fahrgefühl. Das autonome Fahren wird zum einzigartigen Erlebnis. Haptik und der Gehörsinn werden geweckt. Eine Klangleiste im Design eines Armaturenbretts sorgt für erstklassigen High Fidelity Sound.

Durch den Boden aus durchsichtigem, monochrom dimmbarem Glas sieht man die Straße dahinziehen. Edle Materialien wie Leder, Holz und Metall schmeicheln dem Auge. Die Farben Marineblau und Tiefrot mildern das Außenlicht ab. In einer schützenden Welt tragen die gereinigte Luft und ein Parfumspender zum raffinierten Ambiente bei, ganz gleich, ob der DS X E-TENSE von dem Fahrer gelenkt wird oder autonom fährt. Ein zusätzlicher Sitz steht für einen dritten Passagier bereit.

Der vernetzte persönliche Assistent Namens IRIS steuert die Fahrzeugfunktionen. Er wird als Hologramm angezeigt. Da keine Bildschirme vorhanden sind, wirkt der Kokon fließend. Die Bildschirme werden durch Glasflächen ersetzt.

 

Kreative Technologien

Der DS X E-TENSE stellt herkömmliche Konventionen in Frage. Das faszinierende, leidenschaftliche Concept Car ist leicht wie eine Feder und leise wie eine Brise.

Der rein elektrische Antrieb setzt Maßstäbe. Er befindet sich im Zentrum beider Vorderräder und entwickelt auf der Straße eine Leistung von 540 PS (400 kW). Ein spezieller Modus für die Rennstrecke erhöht die Leistung auf 1360 PS (1000 kW). In diesem Fall kommt das von der Motorsportabteilung DS Performance entwickelte Fahrwerk besonders zur Geltung. Das Chassis aus Karbon lagert auf innovativen Federn und Torsionsstäben. Hinzu gesellt sich eine Software, die Traktion, Haftung und Verzögerung steuert, um unabhängig von der Straßenbeschaffenheit die besten Fahrleistungen zu erzielen.

Für die Designer von DS Automobiles ist das Traumauto im Jahr 2035 ein Drei-Sitzer mit asymmetrischer Form. Durch seine einzigartige Möglichkeit, den Fahrmodus auszuwählen, entstehen sogar zwei Fahrzeuge. Die Karosserie ist mit neuen Technologien ausgestattet, sie bringt sich nach kleineren Aufprällen selbsttätig wieder in Form. Die Frontpartie mit ihrem Kühlergrill verändert sich je nach Fahrsituation. Das Flächenlicht

DS LIGHT VEIL und die Klimatisierung passen sich dem Bedarf der Insassen, des Fahrzeugs und der Umwelt an.

 

Traumauto

Der Film über den DS X E-TENSE, das Traumauto im Jahr 2035, wird als Vorpremiere weltweit ausgestrahlt.

(siehe zum Download)

 

Inkarnation – Yves Bonnefont, CEO DS Automobiles:

„DS Automobiles ist eine Marke des 21. Jahrhunderts. Mit den Modellen der zweiten Generation beginnt eine neue Ära. Der DS 7 CROSSBACK macht dabei den Anfang eines Modellportfolios, das seiner Zeit voraus ist. Dabei ist es kein Geheimnis, dass wir schon an der nächsten Generation arbeiten.

In einer Branche, die sich im Umbruch befindet, konzentrieren wir unsere Entwicklungsarbeit auf zwei Ziele: die Steigerung der Energieeffizienz und komfortables sowie sicheres Fahren. Wir wissen schon heute, welche Modelle wir 2025 produzieren werden. Um aber über unsere Grenzen hinauszuwachsen, haben wir uns einer weiteren, internen Herausforderung gestellt: die Entwicklung unseres Traumautos. Die zeitliche Einordnung sollte in ausreichend ferner Zukunft liegen, damit wir unserer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Deshalb wählten wir das Jahr 2035.

Der DS X E-TENSE ist das Ergebnis, unsere Kreation. Das Concept Car spiegelt unseren avantgardistischen Geist als Team und als automobilbegeisterte Menschen wider. Wir haben davon geträumt, welches DS Modell im Jahr 2035 den Kunden Spaß bereiten würde. Ich habe aus der Sicht eines automobilbegeisterten Menschen und eines Kunden geträumt und möchte unseren Mitarbeitern für ihre Visionen danken.“

 

Bewegung – Thierry Métroz, Direktor Design bei DS Automobiles:

„Wir hatten für die Verwirklichung unserer Träume freie Hand und haben ein Fahrzeug mit zwei verschiedenen Facetten entworfen, um das Beste aus zwei Welten zu bieten: intensiven Fahrspaß dank hoher Leistung und entspannte, französische Lebensweise dank autonomen Fahrens. Wir haben das Konzept des „Sidecar“ neu interpretiert. Die asymmetrische Bauweise ist ein wichtiger Grundsatz des DS X E-TENSE.

Die erste Herausforderung war, ein wirklich radikales Fahrzeug zu entwerfen: Der Roadster sollte eine herausragende Beschleunigung erzielen können. Obwohl der Antrieb rein elektrisch ist, sollte der DS X E-TENSE Fahrspaß und Adrenalin hervorrufen. Deshalb wurde beim Design eine offene Cockpit-Version gewählt. Es gibt kein Dach, gefahren wird mit einem speziellen Helm in einem Schalensitz, der mit der Karosserie eine Einheit bildet. Zugleich ist dieser Sitz individuell einstellbar. Die Auswahl an Farben und Materialen ergibt ein harmonisches Gesamtbild beim Außen- und Innendesign. Wie in den Fahrzeugen, die seit einem Jahrhundert gebaut werden, nehmen das Lenkrad und die Pedale eine wichtige Stellung ein. Manche Grundprinzipien brechen wir nicht. Wir haben eine Mindestzahl an physischen Bedienelementen zur Steuerung der Grundfunktionen beibehalten. Die Bedienelemente übernehmen die Designmerkmale der Marke. Die verchromten Kippschalter harmonieren mit dem Ziffernblatt, das mit einer speziellen Gravur (Guilloche) versehen ist.

Hochwertiges Leder ziert an vielen Stellen den Innenraum. Das Material sorgt für gehobenen Komfort, erfreut das Auge und bildet eine Einheit mit der Karosserie. Ein aufwendig gesticktes Perlenmuster aus der Haute Couture hebt die verschiedenen Elemente hervor. Die Instrumententafel ist schlichter geworden. Die Anzeige der momentanen Geschwindigkeit und des Ladezustands ist auf Anhieb erkennbar. Sie wird von einer virtuellen Uhr der französischen Uhrenmanufaktur BRM Chronographes ergänzt.

In dem „Kokon“-Teil des Innenraums steht Sinnlichkeit vor Adrenalin. Wenn ich höre, dass man in autonomen Fahrzeugen vor allem gut arbeiten kann, habe ich ein bisschen Angst vor der Zukunft, die man uns in Aussicht stellt. Ich möchte auch Spaß haben und abschalten können! Ich möchte, dass die Passagiere Zeit für sich haben, die sie genießen können. Das Fahrzeug, das DS Automobiles entworfen hat, steht für Fahrvergnügen und französische Lebensart.

Der Innenraum vermittelt ein großzügiges Raumgefühl. Das Armaturenbrett aus Holz, das in Partnerschaft mit FOCAL® entwickelt wurde, beherbergt alle Elemente des Sound Systems, das durch einen Raumklang wie im Konzertsaal überzeugt. Auf die Glasflächen können Informationen oder Filme projiziert werden. Eine Kaffeemaschine ist in einem Sekretär versteckt. Für die Steuerung ist der persönliche Assistent IRIS zuständig. Der Name spielt auf die menschliche „Iris“ an, die auch „Regenbogenhaut“ genannt wird, und die bei jedem Menschen anders aussieht. In Form eines Hologramms wird IRIS im Kokon oder im Cockpit angezeigt. Jeder kann für IRIS seine bevorzugte Form wählen – ob menschliche Gestalt, Kugel, neuronale Verbindungen oder weitere Elemente. IRIS ist die Steuerungsschnittstelle des DS X E-TENSE und zugleich ein mit der Außenwelt vernetzter Assistent.

Die Farben spiegeln französischen Luxus wider. Farbliche Akzente in Zinnoberrot und Türkischrot heben den Kokon hervor. Sie bieten einen gelungenen Kontrast mit der Karosserie in Milleniumblau. Die tiefe, intensive Außenlackierung, die blaue und grüne Töne mischt, wurde schon im 18. Jahrhundert von Louis Bertrand Castel beschrieben. 

Wir wollten die Lichtsignatur aufbrechen und neu erstrahlen lassen. Heute werden sämtliche Fahrzeuge nach dem gleichen Muster gebaut. Sie verfügen über eine Haube, eine Schürze, einen Flügel – und zwischen diesen Elementen wird ein Scheinwerfer integriert. Wir sehen die Zukunft als Auflösung von Scheinwerfern und Leuchten. Die Karosseriefläche wird selbst zum Lichtelement. An jeder Seite des Kühlergrills verkörpern

DS LIGHT VEIL-Flächen die Lichtsignatur des DS X E-TENSE. Sie strahlen verschiedene Farben und Formen mit unterschiedlicher Intensität aus. Ein leuchtendes, gesticktes Perlenmuster erscheint an dem jeweiligen äußersten Ende wie eine weitere Lichtsignatur.

Das parametrische Design des Kühlergrills harmoniert perfekt mit der zweifarbigen Haube. Die doppelte zentrale Sicke streckt sich hin zum Cockpit. Auf beiden Seiten erfolgt der Einstieg durch die Berührung des jeweiligen Türgriffs. Die Flügeltür ermöglicht den Zugang zu dem Cockpit, die Schmetterlingstür zu dem Kokon.

Am Heck unterstreichen zwei grafische Linien in X-Form das DS Emblem. Sie laufen von dem oberen Bereich der Fahrgastzelle bis zum aerodynamischen Diffusor. Das Design „X shape“ mit dem Logo DS Performance wiederholt sich an den Flanken. Innen hebt das einzigartige Design des DS X E-TENSE das Lenkrad sowie verschiedene Elemente hervor. 

Die Heckpartie steht im Zeichen aerodynamischer Effizienz. Ein intelligenter Diffusor ist im unteren Bereich angebracht. Das Rücklicht mit Schuppenmuster ist perfekt in der Karosserie integriert. Die Phasen der Energierückgewinnung werden angezeigt. 

Die Concept Cars, die in den vergangenen Jahren auf den Automobilsalons präsentiert wurden, haben bei uns keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wir hatten das Gefühl, dass der neuen Generation an elektrisch angetriebenen und/oder autonomen Concept Cars das Fahrvergnügen zum Opfer fällt. Wir standen vor einem Innenraum voller Bildschirme und synthetischen Sitzbezügen. Wir von DS Automobiles wollen träumen und träumen lassen, wir wollen dem einseitigen Denken entfliehen. Wir wollen kein Fahrzeug ohne Reiz, frei von Emotionen. Das Design beschränkt sich nicht nur auf den Nutzwert. Es ist zwar wichtig, dennoch dürfen die Zutaten Kreativität, Kunst und Poesie nicht fehlen. Der DS X E-TENSE verkörpert das duale Verhältnis von Kokon und Cockpit, von Fahrvergnügen und Sinnlichkeit. Dabei steht technologische Effizienz stets im Vordergrund. Die Bedürfnisse können sich radikal ändern – DS Automobiles wird sie erfüllen.“

 

Verwirklichung – Éric Apode, Direktor Produkt und Entwicklung bei DS Automobiles:

„Wenn wir bei DS Automobiles ein neues Fahrzeug entwickeln, bringt jeder von uns seine Expertise und seine Leidenschaft für das Automobil ein. Die Designer wagen ständig neue Schritte und erkunden neue Gebiete. Die Ingenieure wollen sich ständig übertreffen, avantgardistisch sein. Wir sind Pioniere, wir haben die Aufgabe, Wege zu ebnen und herkömmliche Konventionen in Frage zu stellen. Wir gehen erst nach der wichtigen Phase der freien Kreativität Kompromisse ein, die Produktion und Markteinführung berücksichtigen.

Da der DS X E-TENSE einen Traum darstellt, mussten wir keine Produktionsvorgaben berücksichtigen. Jeder konnte seinen Gedanken freien Lauf lassen. Die Allianz aus Technologie und Poesie verkörpert auf perfekte Weise den französischen Luxus im automobilen Bereich.

Auch wenn der DS X E-TENSE ein Traumauto ist, bin ich überzeugt, dass unsere Kunden sich unsere Ideen zu eigen machen werden. Wir wollten zwei verschiedene Welten hervorheben, die doppelte Emotionen hervorrufen. Im Cockpit stehen Schnelligkeit, außergewöhnlich hohe Leistung und Fahrerlebnisse, die ihresgleichen suchen, im Vordergrund. Im Kokon werden andere Sinne geweckt. Passagiere wollen umhüllt werden, sich in Sicherheit wiegen und die Ruhe genießen.

Das autonome Fahren ebnet neue Wege. Die Insassen fahren wie in einem Raumschiff, in aller Sicherheit. Ziel ist natürlich, keinen Unfall mehr zu erleben. Das autonome Fahren spart Zeit; Gelassenheit und Komfort steigen. Zu der schnellen, sicheren Fortbewegung kommt der einzigartige Komfort des Kokons hinzu, der von DS Automobiles entwickelt wurde.

Jedoch stößt das autonome Fahren an seine Grenzen, was den Fahrspaß betrifft. Wir glauben an das Automobil und wollen nicht auf einzigartige Fahrerlebnisse verzichten. Im Jahr 2035 wird dieser Wunsch vielleicht veraltet erscheinen, das Konzept von vier Rädern, einem Lenkrad und Pedalen ein bisschen nostalgisch sein. Wir wissen aber, dass wir kein reiner Mobilitätsanbieter sein werden. Nie. Der DS X E-TENSE ist kein Carsharing-Fahrzeug. Ich träume davon, dass unsere Kunden begeisterte Autofahrer sind, dass sie ihr eigenes Fahrzeug werden besitzen wollen. Wir sprechen Leute an, die sich für die Automobilgeschichte interessieren, die stolz sind, ihr eigenes Fahrzeug zu besitzen, die es lieben, mit ihm intensive Fahrgefühle zu erleben.

Von der technischen Seite her waren unsere Teams frei, ihren Traum zu leben. Dennoch standen immer die Merkmale im Vordergrund, die seit der Gründung der Marke den Ruf von DS Automobiles ausmachen. Der Komfort ist die wichtigste Eigenschaft des Kokons. Neuartige Materialen wie Vogelfedern sind nur eine Weiterentwicklung des gehobenen Komforts, der im DS 7 CROSSBACK angeboten wird. Hierfür wurden Schaumstoffe mit hoher Dichte ausgesucht. Die innovativen Fahrassistenzsysteme und die technologischen Neuerungen stehen weiter im Mittelpunkt. Vorreiter auf diesem Gebiet ist unser erster SUV, der einen Durchbruch zu der Vergangenheit markiert und unsere Ambitionen offenbart. Die aktive Federung, das halbautonome Fahren, DS NIGHT VISION und die Schalldämmung sind hierfür gute Beispiele.

Der DS X E-TENSE ist mit zwei Motoren ausgestattet, die an den Vorderrädern verbaut sind. Die Elektromotoren überzeugen durch kompakte Abmessungen, Zuverlässigkeit und sofortige, lineare Leistung. Wir haben schon durchschlagende Fortschritte in der FIA Formel E-Meisterschaft erzielt. Mittelfristig sind unglaublich hohe Leistungen möglich. Die Motoren sind an ein Getriebe gekoppelt, das für hohen Fahrspaß sorgt. Die Batterie ist in zentraler Lage im Heck platziert, um das Gewicht gleichmäßig zu verteilen. Diese ausgewogene Balance trägt auch zum neutralen Verhalten des innovativen Fahrwerks bei.

Die avantgardistische Bremsanlage verdanken wir unserer Entwicklung in der FIA Formel E-Meisterschaft. Wir sehen eine Zukunft ohne Bremsbeläge. Die Motoren, die an den Rädern verbaut sind, werden das Fahrzeug bremsen und zugleich die Verzögerungsenergie zurückgewinnen. Somit werden auch keine Bremspartikel mehr ausgestoßen.

Wir haben für unsere junge Marke alle davon geträumt, das DS Modell für das Jahr 2035 zu entwickeln. Jetzt muss ich Ihnen gestehen: Ich träume davon, schnell im Jahr 2035 zu sein, um einen solchen Traum fahren zu dürfen!“

 

 

ÜBER DS AUTOMOBILES

DS Automobiles wurde am 1. Juni 2014 in Paris offiziell gegründet und lässt die Tradition des französischen Premium-Automobils wieder aufleben. DS Automobiles ist inspiriert vom Besten des französischen Know-hows und lässt die von der DS aus dem Jahr 1955 geerbten Werte Innovation und Individualität fortbestehen.

Die DS Modellreihe steht für individuelle Fahrzeuge und besteht aktuell aus folgenden Modellen: DS 3 und
DS 3 Cabrio, DS 4 und DS 4 CROSSBACK, DS 5 sowie DS 4S, DS 5LS und DS 6 (ausschließlich in China vermarktet) und DS 7 CROSSBACK. Die Fahrzeuge zeichnen sich durch einzigartiges Design, Raffinesse bis ins kleinste Detail sowie edle Materialien aus und überzeugen auch mit innovativen Technologien. Der neue SUV DS 7 CROSSBACK, der auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde, bildet den Auftakt zur zweiten Fahrzeuggeneration von DS Automobiles.

DS Automobiles wird in DS Stores oder DS Salons präsentiert.

DS Automobiles hat zudem einen Flagship-Store, die DS WORLD PARIS. DS Automobiles bedeutet für die Kunden ein Markenerlebnis, das über die Produkte hinausgeht, wie ONLY YOU beweist – ein Programm exklusiver Serviceleistungen, das beim Pariser Automobilsalon 2016 vorgestellt wurde.

www.dsautomobiles.at

 

Links:

www.dsautomobiles.at

www.facebook.com/AustriaDS

www.ds-virginracing.com

 

Scroll