FIA FORMEL E: SAM BIRD PUNKTET IN BERLIN

download-pdf
download-image
download-all
Di, 22/05/2018 - 12:45

Der britische Fahrer Sam Bird vom Team DS Virgin Racing bleibt im Rennen um den Titel in der FIA Formel E-Meisterschaft. Er belegt nach dem ePrix in Berlin den zweiten Rang in der Fahrerwertung. DS Virgin Racing liegt in der Teamwertung auf Position drei. Aktuell verbleiben noch drei Rennen bis zum Saisonende.



Von dem zehnten Rang aus gestartet, holte Sam Bird im Rennen drei Plätze auf und überquerte die Ziellinie als Siebter. Sein Teamkollege Alex Lynn belegte den sechzehnten Platz.

Die rund 2,4 Kilometer lange Strecke auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof gehört zu den längsten in der aktuellen FIA Formel E-Saison. Im Qualifying konnten Sam Bird und Alex Lynn ihr Potenzial unter Beweis stellen. Alex Lynn war der Schnellere von beiden und belegte den achten Rang.

Nach dem Erlöschen der Startampel gelang Sam Bird der bessere Start als seinem Teamkollegen. In dem langen Rennen mit insgesamt 45 Runden und bei steigenden Außentemperaturen stand die Energieverwaltung im Vordergrund.

Nach dem Monocoque-Wechsel belegte Sam Bird den achten Rang. Durch einen geschickten Angriff gelang es ihm, Jérôme D’Ambrosio zu überholen. In der zweiten Rennhälfe fand auch Alex Lynn einen guten Rhythmus und überholte einige Konkurrenten.

Sam Bird: „Wir mussten im Rennen unser Potenzial maximal nutzen. Es ist uns gelungen, auf einer sehr anspruchsvollen Rennstrecke Punkte einzufahren. In der Qualifikation hatten wir unseren Rhythmus gefunden, aber wir wussten, dass uns ein schwieriges Rennen bevorstehen würde. Zum Glück bleiben wir nach Berlin weiter im Rennen um den Titel.“

Alex Lynn: „Wir haben nicht das erwartete Ergebnis erzielt, aber es gab auch positive Aspekte. Wir werden uns auf das nächste Rennen hart vorbereiten. Ich kann es kaum erwarten, wieder im Monocoque zu sitzen.“

Sylvain Filippi, Technischer Leiter von DS Virgin Racing: „Die Rennstrecke auf dem ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof ist schon für sich genommen anspruchsvoll, weil die Energieverwaltung im Vordergrund steht. Unsere beiden Fahrer waren leistungsstark, so wie das gesamte Team. Sam ist es gelungen, Punkte zu holen und somit im Rennen um den Titel zu bleiben. Das ist ein gutes Ergebnis. Wir wollen aber im nächsten Rennen in Zürich eine bessere Platzierung erreichen.“

Xavier Mestelan Pinon, Direktor DS Performance: „Die Ergebnisse im ePrix von Berlin entsprachen nicht unseren Erwartungen. Sam liegt dennoch weiter in der Fahrerwertung auf Position zwei und bleibt im Rennen um den Titel. Das ist das Wichtigste. Wir werden uns jetzt hart auf das nächste Rennen vorbereiten und um den Titel kämpfen.“

Das kommende Rennen der FIA Formel E-Meisterschaft in der Saison 2017/2018 findet am 10. Juni in Zürich statt. Mehr über DS Virgin Racing erfahren Sie unter ds-virginracing.com.

 

FIA FORMEL E-MEISTERSCHAFT 2017/2018 – BERLIN EPRIX (LAUF 9) – ERGEBNISSE

1.      DANIEL ABT               AUDI SPORT  ABT SCHAEFFLER  
2.      LUCAS DI GRASSI      AUDI SPORT ABT SCHAEFFLER
3.      JEAN-ERIC VERGNE  TECHEETAH  
4.      SÉBASTIEN BUEMI    RENAULT E.DAMS
5.      OLIVER TURVEY        NIO FORMULA E
6.      MITCH EVANS            PANASONIC JAGUAR RACING
7.      SAM BIRD                  DS VIRGIN RACING  
8.      MARO ENGEL            VENTURI FORMULA E
9.      ANDRÉ LOTTERER     TECHEETAH
10.    NICK HEIDFELD         MAHINDRA RACING
16.    ALEX LYNN                DS VIRGIN RACING

 

FIA FORMEL E-MEISTERSCHAFT 2017/2018 – FAHRERWERTUNG

1. JEAN ERIC VERGNE      TECHEETAH                                    162
2. SAM BIRD                      DS VIRGIN RACING                        122
3. FELIX ROSENQVIST       MAHINDRA RACING                         86
4. DANIEL ABT                  AUDI SPORT ABT SCHAEFFLER      85
5. SÉBASTIEN BUEMI       RENAULT E.DAMS                           82
14. ALEX LYNN                 DS VIRGIN RACING                         17

 

FIA FORMEL E-MEISTERSCHAFT 2017/2018 – TEAMWERTUNG

1. TECHEETAH, 205 PUNKTE
2. AUDI SPORT ABT SCHAEFFLER, 161
3. DS VIRGIN RACING, 139
4. MAHINDRA RACING, 108
5. PANASONIC JAGUAR RACING, 96

 

Über DS Virgin Racing

DS Virgin Racing nimmt seit der ersten Saison an der FIA Formel E-Meisterschaft teil. Die FIA Formel E-Meisterschaft ist die weltweit erste Motorsportserie für rein elektrisch angetriebene Rennwagen. Das Team unter der Leitung von Alex Tai wird von dem Gründer der Virgin Group, Sir Richard Branson, unterstützt und arbeitet in enger Partnerschaft mit dem Premium-Automobilhersteller DS Automobiles. Beide verbindet das Streben nach Leistung und Innovation.

Der Sitz von DS Virgin Racing ist in London, das operative Zentrum befindet sich in einem hochmodernen Werk in Silverstone. DS Automobiles arbeitet in dem Kompetenzzentrum der Groupe PSA in Satory (Frankreich).

Zum Auftakt der vierten FIA Formel E-Saison gehört DS Virgin Racing zu den erfolgreichsten Teams. Seit der ersten Teilnahme 2014/2015 hat der Rennstall sich 467 Punkte gesichert sowie bei 33 Starts fünf Siege, dreizehn Podiumsplätze, sechs Pole Positions, fünf beste Rundenzeiten und neun Fanboost erobert. DS Virgin Racing gehört zu den nur drei Teams, die seit dem Beginn der FIA Formel E-Meisterschaft in jeder Saison Siege feiern konnten.

Virgin ist eine international führende Investment-Gruppe und eine der weltweit anerkanntesten Marken. Die Virgin Group wurde 1970 von Sir Richard Branson gegründet. Seither hat sie erfolgreiche Unternehmen in Bereichen wie Mobilfunk, Tourismus, Finanzdienstleistungen, Freizeit, Musik, Ferien, Gesundheit und Wohlbefinden aufgebaut.

www.ds-virginracing.com

 

Über DS AUTOMOBILES

DS Automobiles wurde am 1. Juni 2014 in Paris offiziell gegründet und lässt die Tradition des französischen Premium-Automobils wieder aufleben. DS Automobiles ist inspiriert vom Besten des französischen Know-hows und lässt die von der DS aus dem Jahr 1955 geerbten Werte Innovation und Individualität fortbestehen.

Die DS Modellreihe steht für individuelle Fahrzeuge und besteht aktuell aus folgenden Modellen: DS 3 und
DS 3 Cabrio, DS 4 und DS 4 CROSSBACK, DS 5 sowie DS 4S, DS 5LS und DS 6 (ausschließlich in China vermarktet) und DS 7 CROSSBACK. Die Fahrzeuge zeichnen sich durch einzigartiges Design, Raffinesse bis ins kleinste Detail sowie edle Materialien aus und überzeugen auch mit innovativen Technologien. Der neue SUV DS 7 CROSSBACK, der auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde, bildet den Auftakt zur zweiten Fahrzeuggeneration von DS Automobiles.

DS Automobiles wird in DS Stores oder DS Salons präsentiert.

DS Automobiles hat zudem einen Flagship-Store, die DS WORLD PARIS. DS Automobiles bedeutet für die Kunden ein Markenerlebnis, das über die Produkte hinausgeht, wie ONLY YOU beweist – ein Programm exklusiver Serviceleistungen, das beim Pariser Automobilsalon 2016 vorgestellt wurde.

www.dsautomobiles.at

 

FIA Formel E

Die weltweit erste rein elektrische Motorsportserie FIA Formel E findet in den Zentren großer Metropolen statt – darunter Hongkong, Marrakesch, Paris, Berlin und New York. Die Meisterschaft hat sich zum Ziel gesetzt, eine Zukunft der Automobilindustrie aufzuzeigen, die dazu dient, Innovationen rund um Elektrofahrzeuge und alternative Energien zu präsentieren. In den kommenden Jahren werden die Konstrukteure der Formel E Motoren und Batterien entwickeln, die später in Serienfahrzeugen zu finden sein werden.

 

Links:

www.dsautomobiles.at

www.facebook.com/AustriaDS

www.ds-virginracing.com

www.facebook.com/DSVirginRacing

@DS_Official

@DSVirginRacing

DS Virgin Racing Mediaseite: http://map.ds-virginracing.com/

 

Kontakt:
DS Automobiles in Österreich
Presseseite: http://at-media.driveds.com
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Leitung Public Relations
Tel.: 0676-83 494 300
christoph.stummvoll@mpsa.com

Scroll